"Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?" - Integrative Biographiearbeit mit der Lebenspilgerin

"Es gibt vier Formen, die Lebensgeschichte einer Frau zu schreiben:

Die Betreffende selbst schildert diese in einer sogenannten Autobiographie,
sie erzählt ihre Geschichte nach Gutdünken in Romanform,
eine Biographin zeichnet ihre Lebenswege in einer (authorisierten) Biographie nach,
oder die Betreffende schreibt ihr Leben auf, noch bevor sie es gelebt hat:
sozusagen unbewusst, ohne den Vorgang als solchen zu erkennen oder gar zu benennen."


Carolyn Heilbrun (1926 bis 2003) - amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin.

 

Doppelte Auszeit

 

Liebe Wechselfrauen. Liebe Wandlungsreisende. Liebe Silberlöwinnen.


Eine große Krönungszeit mit Namen Corona hat uns allen den Raum gegeben, uns neu zu verorten.
In unseren persönlichen Werdegängen, wie im großen Weltgeschehen mischen wir die Karten neu. Ob daraus wirkliche Schatzkarten werden?

Diese transformierende Reise geht weiter und weiter. Lasst uns miteinander und füreinander bekannte Wege abschreiten.
Lasst uns neue Pfade ins Glück entdecken.


Unsere Biographien sind die Schatzkarten unseres Lebens.
Erschaffen wir daraus Memographien, die das Beste bewahren und ermöglichen!


Auch ich nehme mir derzeit Raum. Um zu lernen, was ich genährt auf allen Ebenen an dich weiterreichen möchte: Biographieberatung, Wechseljahrbegleitung, Generationenarbeit, Naturtherapie, Hospizbegleitung - diese Ländereien durchschreite ich. In meinem in 2019 geleerten Sabbat-Rucksack finden nun wieder neue Schätze einen Platz.

 

Ich freue mich sehr auf berührende persönliche Begegnungen mit dir!

Zwischenzeitlich begleite ich dich mit kleiner Wegzehrung aus meinen #Samstagsbüchern ...

Für individuelle Herzgespräche und Medizinwanderungen stehe ich dir sehr gerne zur Verfügung

Telefonisch, via eMail - oder auch Aug in Aug, flanierend auf heilsamen Naturwegen hier in Garching und Fröttmaning!

Bitte beschreibe mir kurz dein Anliegen und stimme einen Termin sowie den Honorarbeitrag mit mir ab.


Du erreichst mich direkt unter danielle.g.loehr@lebenspilgerin.com

 

Spurwechsel  - Wendepunkte als Kraftquelle

 

Grüß dich, ich bin Danielle Gesa Löhr - die Lebenspilgerin,
seit 1994 begleite ich generationsübergreifend Frauen im Umbruch - hinein in ihre individuelle Glückszone!

 

Darin, einen Wendepunkt anzunehmen - und die neue Wahlfreiheit zu erforschen.
Darin, eine Krise zu durchleben - und gestärkt daraus hervorzugehen.
Darin, einer inneren Sehnsucht zu folgen - und Träume zu verwirklichen.
Darin, deine persönliche Geschichte als Quelle zu initialisieren.
Darin, vertrauensvoll durch die Jahreszeiten des Lebens zu gehen:
Herz über Kopf zum Wesentlichen.

 

Als Journalistin, Biographieberaterin & Generationencoachin
kenne ich die die heilsame Kraft der Selbstverbundenheit,
die uns als Lebenselixier durch alle Wandlungsphasen leitet.
Und die in unserer persönlichen Geschichte geborgen liegt.
Manchmal auch verborgen.

 

Daher ist Biographiearbeit auch Schatzsuche,
für die es jedoch immer eine Karte gibt:
Du findest auf dem Weg deine Selbstverbundenheit!

 

Selbstverbundenheit beginnt damit, dich selbst wahr- und ernstzunehmen,
mit deinem ganzen Wesen: deinen Talenten, Wünschen, Bedürfnissen, Verletzungen und Begrenzungen,
auf allen Ebenen - körperlich, geistig, seelisch, spirituell.

 

Selbstverbundenheit lebst du, in dem du dein So-Sein in der Welt liebevoll umarmst, es als dir zugehörig annimmst.
In dem du Einklang findest mit deinen Werdegängen
und Frieden schließt mit der Geschichte deiner Familie, deiner Ahnen.
Darin aus der Erkenntnis der Liebe handelst.
Nicht trotz, sondern mit allen Risiken, immer wieder auf's Neue.

 

So gedeiht aus der Selbstverbundenheit kontinuierliche, gelassene Lebenskunst.
Sie lädt die stete Wandlung als naturgeben ein, fließt mit ihrer Kraft und schöpft daraus. Das uneingeschränkte "JA!" zu dir selbst - es ist zutiefst heilsam, und es setzt pure Lebenskraft frei.
Manche nennen es auch Glück.

 

WO GEHT'S LANG - ZU DEINEM GLÜCK DER ZWEITEN LEBENSHÄLFTE?

 

Du stehst an einem Wendepunkt, einer Wegkreuzung, in einer Wandlungsphase:
In der das Alte scheinbar seine Gültigkeit verloren hat, das Neue noch nicht greifbar ist? Gerade in der Lebensmitte, ausgelöst durch die biologischen Wechseljahre, bringen innere wie äußere Ereignisse oft alles vermeintlich sicher Geglaubte gehörig ins Wanken.

 

= So lösen die biologischen „Wechseljahre“ eine intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper, der Definition von Weiblichkeit oder Männlichkeit, dem Verständnis von Attraktivität und Leistungsfähigkeit aus - für sich selbst und beieinander.
Zweite Pubertät oder kleiner Tod? Beides, sage ich aus der Erfahrung!
 
= Partnerschaften scheinen ausgelebt.
Wünsche, Bedürfnisse und Wertigkeiten in einer Beziehung ordnen sich auf beiden Seiten neu und die bewährten wie eingefahrenen Rollenbilder kippen („empty nest“), was zu sehr verschiedenen ReAktionen führen kann!

 

= Ob bewusste Entscheidung gegen die Familiengründung oder unerfüllter Kinderwunsch, wenn die biologische Fruchtbarkeit endet, beginnt eine besondere Trauerzeit, die Raum braucht.
 
= Eine neue “Elternzeit” kündigt sich an, wenn wiederum Mutter und Vater, oft plötzlich, Betreuung oder Pflege benötigen.
Auch der Tod rückt merklich näher, war vielleicht schon in deiner Familie zu Gast.
 
= Das Erfahren eigener Erkrankung konfrontiert mit der Endlichkeit der Kräfte.
Sinnhaftigkeit, Spiritualität und Heilung wollen (neu) entdeckt werden.
Die Corona-Pandemie wirkt dabei als Brennglas und gleichzeitig Katalysator!
 
= Berufliche bzw. selbst-unternehmerische Schwerpunkte stimmen nicht mehr.
Eine RePositionierung wird erforderlich, manchmal durch “äußere” Entscheidungen unumgänglich.
 
= Die Lust an der Verwirklichung von Talenten und Träumen
wird immer spürbarer - und sie wollen nun auch endlich gelebt werden!

 

= Die Corona-Pandemie spiegelt uns eine Endlichkeit der Dinge,
in unserem bisherigen gewohnten Anspruchsdenken und unserer Erwartungshaltung, die die meisten von uns so nie erlebt haben:

 

Wir stehen auf der großen Schwelle einer Welt in den Wechseljahren!
Wenn an der Schwelle im Kleinen, also Persönlichen wie im Großen, also Globalen Räume für völig neue Betrachtungen und Bewertungen freiwerden:

 

Was du konkret tun kannst?
Halte inne und richte jetzt deinen am Leben gereiften Glücks-Kompass neu aus:


GÖNNE DIR EINE BEWUSSTE AUSZEIT -
UND GESTALTE DEN ÜBERGANG IN DEINE NEUE LEBENSPHASE,
IN EIN NEUES LEBENSZEITBEWUSSTSEIN!

 

Ich unterstütze dich darin, deine Biographie würdigend zu erkunden
und sie liebevoll zum Ausdruck zu bringen.
Frieden zu schließen - mit dem, was war und dem, was fehlte.
Im Bewusstsein der Fülle die Schätze zu bergen.
Daraus die Wahl-Freiheit neu zu leben.

 

WIE GUT KENNST DU DEINE GESCHICHTE?
WAS WURDE DIR IN DIE GLÜCKS-WIEGE GELEGT?

 

Positive Psychologie und Gücksforschung haben auf diese 3 Kernfragen
folgende Antworten für uns:

50 % unseres Glückspotenziales sind genetisches und familiäres Erbe.
10 % sind geprägt durch das Umfeld, in das wir hineingeboren werden.
40 % erwachsen aus unserer individuellen Freiheit und Lebensführung!

 

WAS HAST AUF DEINEN BISHERIGEN WERDEGÄNGEN DURCH DAS LEBEN ERBLÜHEN LASSEN? IST ES ZEIT, DEINE GESCHICHTE NEU ZU ERZÄHLEN?
 

Als Lebenspilgerin geleite und begleite ich dich auf dieser besonderen Entdeckungsreise! Schreib mir, wo du gerade stehst - und wir finden in einen kostenfreien 20minütigen Navigations-Telefonat heraus, wie ich dich jetzt am besten unterstützen kann ...

 

 

 


"AUS DER PFLICHT IN DIE KÜR - 365 TAGE FÜR MEIN GLÜCK!"

Was ich aus meiner langen Auszeit gelernt habe, erzähle ich im WANDEL.GESPRÄCH mit Ulrike Bergmann

 

Hier gelangst du zu meinem Interview
von 8. Oktober 2020 (circa 25 Minuten)


 

WIR SPRECHEN ÜBER

 

- Wandel als Lebensprinzip oder: sterben und wieder neu werden?
- Wie wir unseren Grundlebensrhythmus erkennen?
- Der Unterschied zwischen in die Größe gehen und Loslassen - und sich dem Leben anvertrauen?
- Was der Auslöser für mein Sabbatjahr 2019 war - und wie ich diese transformative Zeit erlebt habe?
- Wie Pilgern und der Kontakt mit der Natur dazu beitragen, sich selbst näher zu kommen?
- Wie der Weg aus der Pflicht in die Kür für Frauen aussehen kann
- und was das besondere Kennzeichen einer „Lebenskür“ ist?

Und: Warum Auszeiten so wichtig sind, um sich selber zu finden - und immer wieder den eigenen Weg zu entdecken?


 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1994-2021 Copyright durch Danielle Gesa Löhr | DIE LEBENSPILGERIN - Garching bei München - www.lebenspilgerin.com