Herzlich willkommen in meiner Werkstatt für reife Lebensgeschichten!

 

Hier bist du unter wohlmeinenden Gleichgesinnten, wenn du dich gerade darin übst:
Eine Krise zu durchleben - und gestärkt daraus hervorzugehen.
Einen Wendepunkt anzunehmen - und die neue Wahlfreiheit zu erforschen.
Einer inneren Sehnsucht zu folgen - und Träume zu verwirklichen.
Deine persönliche Geschichte als Quelle zu initialisieren.
Vertrauensvoll durch die Jahreszeiten des Lebens zu gehen:
Um Herz über Kopf dein Wesentliches zu finden.



UNSERE GESCHICHTEN MACHEN SINN.

Als Biographieberaterin, Journalistin & Generationencoachin
weiß ich um die heilsame Kraft der Sprache, ob geschrieben oder gesprochen,
mit der wir unsere Selbstverbundenheit und Gemeinschaft nähren!



LESEN. SCHREIBEN. ZUHÖREN. ERZÄHLEN.

Damit wäre das Wesentliche über mich und meine Arbeit gesagt:
Sprache ist meine lebenslängliche Liebschaft, mein Lebenselixier!


Lesen und Schreiben, das ist wie Einatmen und Ausatmen: Im Alter von 4 Jahren begann ich mir mit Hilfe meiner Großmutter Frida das Lesen beizubringen. Als Fünfjährige konnte ich auch schreiben.
Der Antrieb kam von ganz tief drinnen: Weil ich selbständig und unabhängig Geschichten folgen wollte.
Um dann meine eigenen mit der Welt um mich herum teilen.
Daraus erwuchs auch mein drittes naturgegebenes Talent, die Erzählkunst.
Zuvor erlernte ich das herzgeleitete Zuhören.
Sprache ist also mein Elixier und Geschichten sind meine Medizin für alle Lebenslagen.

In mehr als 40 Jahren meines Berufslebens lag in diesen vier Ausdrucksformen
auch das Geheimnis meines persönlichen Erfolges, durch alle Gewerke, die ich hervorbrachte
oder zu denen ich auf verschiedenste Weise beitragen durfte.
Völlig unabhängig davon, was jeweils in meiner Arbeitsplatzbeschreibung,
auf meiner Visitenkarte oder an der Tür zu meinem Büro stand.
Wobei meine große Themenvielfalt plus ein folglich sehr facettenreicher Werdegang
vermutlich so manches Mal auch Verwirrung stifteten: zumindest bei denen,
die einfache Strecken und konsequente Linienführung liebten.
Ich war, ganz Pilgerin, schon immer sehr mäandernd unterwegs gewesen.
Und so entstand der Weg eben unter meinen Füßen, während des Gehens.
In meinem Tempo, Takt und Rhythmus. Schritt für Schritt.

Beginnend mit meinem Sabbatical 2019 tauchte ich, auch im Rahmen mehrerer Fortbildungen,
tief ein ins Thema Biographiearbeit - erkannte den Ariadnefaden der Wortkunst als prägend
und die für mich grundlegenden Zusammenhänge.
Mein coronales 2020 war sodann noch bewusster geprägt von Lektüren:
lesend und schreibend schöpfte ich immer wieder Kraft,
zuhörend und erzählend nahm ich Anteil und teilte ich Erfahrungen,
um mit den äußeren Einschränkungen umzugehen.
Anker und Antrieb – beides schenkt mir Sprache.

Diese Begeisterung möchte ich von Herzen weitergeben, denn: Geschichten machen Sinn!


Mehr über die ersten Lebenspilgerin-Kapitel meines Weges, in denen ich erzählend den Bogen schlage
zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, liest du hier - in meiner Memographie ...




WIE GUT KENNST DU DEINE GESCHICHTE?
WAS WURDE DIR IN DIE GLÜCKS-WIEGE GELEGT?

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1994-2020 Copyright durch Danielle Gesa Löhr | DIE LEBENSPILGERIN - Garching bei München - www.lebenspilgerin.com